Büro & Information
Tel.: 09962/2204
Fax: 09962/2000119
E-Mail: info@fahrschule-grill.de

Corona-Hygienekonzept

Hygiene-Konzept

 

 

 

 

 

 

 

Fahrschule Grill Niederwinkling 20.02.2021
Corona-Hygienekonzept
für die theoretische und praktische Ausbildung in unserer Fahrschule.
Gültig ab 22.02.2021

Diese Regelungen gelten entsprechend für alle Fahrschüler und Fahrlehrer!!

Allgemein geltende Schutzmaßnahmen, Büro und Verwaltung

Begrüßung mit Händeschütteln ist tabu.
Zwischen Personen wird stets ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten.
Wo dies nicht möglich ist, werden obligatorisch Masken getragen, soweit dies nicht
sowieso grundsätzlich für den Dienstleistungsbereich vorgeschrieben ist.
Mitarbeiter werden darauf hingewiesen, dass sie nur zur Arbeit kommen dürfen, wenn
sie sich völlig gesund fühlen. Zudem werden sie aufgefordert, sich regelmäßig
gründlich die Hände zu waschen. Einmalhandtücher sind vorhanden.
Türklinken, Telefone, Tastaturen etc. werden regelmäßig desinfiziert.
Spender mit Handdesinfektionsmittel werden so aufgestellt, dass sich Mitarbeiter und
Kunden bedienen können.
Besucher dürfen nur eintreten, wenn sie keine Krankheitssymptome haben.
Nach möglichkeit soll,jeder Fahrlehrer und Fahrschüler die Corona Warn App der Bundesregierung nutzen

2.Grundsätzliche Regeln:
Fahrstunden die Teilnahme am Theorieunterricht oder eine theoretische oder praktischen Prüfung ist nicht erlaubt.
➢ bei unwohl sein
➢ bei Erkältung (Husten/Schnupfen)
➢ bei Kontakt zu infizierten Personen (innerhalb der letzten 2 Wochen)
➢ bei Kontakt zu Personen die Corona Symptome haben
➢ bei einer amtlich Angeordneten Quarantäne

3.Allgemein gilt:
➢ Kein Händeschütteln
➢ Immer mind. 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen
➢ Außerhalb der Schulungsräume und Fahrschulfahrzeuge keine Gruppenbildung
➢ Regelmäßig Hände waschen
➢ In den Fahrschulräumen und auf dem Fahrschulgelände ist Maskenpflicht (FFP2 Maske)

4. Theorieunterricht, Seminare und Kurse
➢ Regelmäßige Pausen, immer nach 45 min werden zum Lüften der Räume genutzt.
➢ Ein Mindestabstand von 1,5 Metern ist zwischen allen Beteiligten gewährleistet.
➢ Stühle und Tische sind entsprechend aufgestellt.
➢ Schüler und Lehrer tragen einen Munde-Nase-Schutz (FFP2 Maske)
➢ und desinfizieren sich beim Betreten des Raums die Hände.
➢ Der Lehrerpult ist durch Plexiglasscheibe von den Fahrschülern getrennt.

5. Allgemeine Schutzmaßnahmen für den praktischen Unterricht
➢ Es dürfen sich stets nur zwei Personen in einem Fahrzeug befinden – der Schüler
➢ und der Fahrlehrer.
➢ Zwischen zwei Unterrichtseinheiten wird das Fahrzeug gut durchgelüftet.
➢ Nach jedem Schüler werden die Kontaktflächen wie Lenkrad, Schaltung, Blinker etc. desinfiziert.
➢ Schüler und Fahrlehrer tragen während des Unterrichts einen Mund-Nase-Schutz (FFP2 Masken).

6. Schutzmaßnahmen bei der Motorradausbildung
➢ Fahrschüler dürfen grundsätzlich nur eigene Schutzausrüstung nutzen
➢ Funkgeräte werden von der Fahrschule gestellt. Fahrschüler tragen grundsätzlich nur eigene Kopfhörer. Kopfhörer sind von jedem Fahrschüler mitzubringen.
➢ Die Sprechgarnitur ist für jeden Fahrlehrer vorhanden so das diese nicht getauscht werden, sondern jeder Fahrlehrer seine eigene Sprechgarnitur hat.